Wie jeder richtige Angeber, habe ich auch einen eigenen Blog. Die beim Sport oder im Leben gesammelten Eindrücke versuche ich manchmal in Worte zu fassen. Hier kann man lesen ob mir das gelingt.


Dickköpfig mischt sich in die Texte allerdings meine sportliche Grundeinstellung, die da wäre: wann und ob ich ins Ziel komme, ist völlig gleichgültig, nur das „Wie“ ist entscheidend. Am liebsten bin ich im Ziel (aber auch sonst im Leben) glücklich und noch in der Lage einen Stapel Wäsche zu bügeln. Denn dann habe ich vorher alles richtig gemacht.


Ich bin keine Leistungssportlerin. Auch keine Sportlerin, die den Leistungssport auf den Freizeitsport überträgt. Allein die Freude am Tun schickt mich On-Tour. Gesund und fit zu sein, um all die schönen Stunden auf meinen zwei Beinen zu erleben, betrachte ich dankbar als ein wertvolles Geschenk.


Was für die einen „slow food“ beim Essen ist, ist für mich „slow foot“ beim Sport. Nun wünsche ich viel Spaß beim Lesen meines

„slow-foot-newsletters“

 
Blog Summary Widget